Spielberichte

1. Jugendmannschaft gewinnt gegen TTV Alexandria Höhn

 

 

Ca. 50 Minuten Anreise zum zweiten Auswärtsspiel nach Höhn haben sich am Ende gelohnt. Unsere 1. Jugendmannschaft kam zu einem verdienten 8:3 Erfolg.

Höhn spielte ersatzgeschwächt, war aber vorne immer noch sehr gut besetzt. Im vorderen Paarkreuz lautete die Bilanz aus unserer Sicht 1:3. Gegen Höhns Nico Schönberger konnten sich weder Alexander noch Melanie durchsetzen. Beide „beschwerten“ sich nach Ihren Spielen über die extrem hohe Quote an Netz- und Kantenbällen des Gegners. Während Alexander gegen Höhns Nr. 2 einen Fünfsatzsieg verzeichnete unterlag Melanie erst im fünften Satz mit 10:12. Im hinteren Paarkreuz waren wir mit Noah und Philipp klar besser besetzt und konnten hier sicher Punkten. Erfreulich war zu Beginn aber insbesondere der Auftritt von Melanie und Noah im Doppel, die sehr gut harmonieren. Wie sie das Spiel nach 1:2 wieder gedreht haben war klasse. Auch Alexander und Philipp haben sich klar gegen das Höhner 2. Doppel durchgesetzt.

Schon vor unserem offiziellen achten Punkt hatte Philipp das vorgezogene Einzel gegen Höhns Nr. 2 relativ klar für sich entschieden. Mit seinem manchmal etwas „ungewöhnlichen“ Stil kam sein Gegner überhaupt nicht zurecht. Philipp blieb cool und gelassen und hatte somit bereits frühzeitig unseren Sieg in trockene Tücher gebracht. Mit 3:1 Punkten aus zwei Auswärtsspielen ist der Saisonstart geglückt. Das nächste Spiel wurde auf Samstag, den 13.10.2012, 14.30 Uhr verschoben. Zu Gast ist dann der aktuelle Tabellenführer aus Dermbach. Mit Johannes Mertens und Tim Stark ist Dermbach vorne extrem gut besetzt.

 

Uli Schling


2. Jugendmannschaft gegen TTC Ailertchen (Jugend C - Pokal)
1. Jugendmannschaft zu Gast beim SF Nistertal

 

 

Vorweg: Dieses Spiel war für mich als Betreuer das anstrengendste und spannendste Meisterschaftsspiel seit ich mit dem Betreuen von Jugendmannschaften begonnen habe. Zum ersten Saisonspiel nach dem Weggang  von Maximilian, dessen Platz in der Mannschaft jetzt Melanie Bäumer eingenommen hat und dem Aufstieg in die Regionsliga musste die 1. Jugendmannschaft in Nistertal antreten.

Nistertal war leicht favorisiert. Die Voraussetzungen für unsere Mannschaft waren alles andere als optimal. Noah und Phillip kamen erst sehr spät in der Nacht von Freitag auf Samstag von ihrer Klassenfahrt zurück und hatten entsprechend wenig Schlaf. Noah war darüber hinaus gesundheitlich angeschlagen und Melanie hatte die Woche wegen Erkrankung ebenfalls nicht trainiert. Es zeigte sich bereits zu Beginn des Spiels dass dringender Trainingsbedarf bei den neu aufgestellten Doppeln besteht. Beide Doppel wurden klar verloren.

Im Anschluss zeigten alle unsere Spieler Licht und Schatten. Es war auf beiden Seiten am Ende ein Spiel der vergebenen Siegchancen.

Melanie zeigte zunächst ein starkes erstes Einzel gegen Andre Theis. Bemerkenswert für sie, dass sie nach 2:0 Führung und 2.2 Ausgleich die Nerven behielt und den entscheidenden Satz doch noch mit 11:8 für sich entscheiden konnte.

Im Gegensatz dazu kassierte Alexander gegen Nistertals Nr. 2 nach 2:0 Führung am Ende doch noch eine 2:3 Niederlage. Philipp war das erste „Dreisatz-Opfer“ von Miriam Metz.

Diese vorgenannten drei Spiele liefen gleichzeitig an drei Tischen und alle nahezu gleichzeitig im fünften Satz.

Noah zeigte im Anschluss gegen Nistertals Nr. 4 eine konzentrierte Leistung und siegte 3:1. Zwischenstand damit 4:2 für Nistertal.

Alexander zeigte in seinem zweiten Spiel was in ihm steckt, als er Nistertals Nr. 1 ganz glatt mit 3:0 schlug.

Aus ihrem zweiten Spiel kann Melanie hoffentlich viel für ihre nächsten Spiele mitnehmen. Nach 2:0 Führung verlor sie die nächsten beiden Sätze klar. Im fünften Satz lag sie mit 5:8 zurück. Nach Auszeit kam sie wieder zurück und erreichte mit 11:8 ihren zweiten Einzelsieg.

Noah war im Anschluss das zweite „Dreisatz-Opfer“ von Melanie Metz.  Besonders schade war, dass er im fünften Satz bereits mit 9:7 führte und doch noch mit 9:11 unterlag.

Philipp zeigte sich im Anschluss gegen Nistertals Nr. 4 sehr gut erholt und gewann glatt mit 3:0.

Zwischenstand danach 5:5.

Ergänzend muss an dieser Stelle gesagt werden, dass zwischenzeitlich das Spiel der 1. Nistertaler Herrenmannschaft in der Oberliga lief (mit entsprechender Zuschaueranzahl) und gleichzeitig die Herrenmannschaften von Nistertal IV und Altenkirchen II auf Ihren Spielbeginn warteten. Die Luft in der Halle war dementsprechend.

Wenn es bis jetzt spannend war, dann wurde es ab jetzt noch dramatisch. Auch Alexander konnte sich nicht gegen Miriam Metz durchsetzen (ebenfalls 2:3). Noah gewann mit starker Leistung überraschend zum ersten Mal gegen Nistertals Nr. 1. Zwischenstand 6:6. Philipps Gegner musste nach 2:1 Satzführung mit Kopfschmerzen, Übelkeit und Weinkrampf das Spiel abbrechen, 7:6 für uns......

…..und dann schafft es Melanie am Ende doch nicht mehr Nistertals Nr. 4 zu schlagen und unterliegt mit 2:3 (10:12 im fünften Satz).

Am Ende steht also ein 7:7 Unentschieden. Meines Erachtens verdient. Ich glaube dass wir unter normalen Umständen eine Siegchance gehabt hätten. Das Unentschieden war heute aber leistungsgerecht.

 

Uli Schling


2. Jugendmannschaft gegen TTC Ailertchen (Jugend C - Pokal)
2. Jugendmannschaft steht im Finale des Jugend C - Pokals

 

 

Im Halbfinale des Jugend C- Pokals hatte das Los unsere 2. und unsere 3. Jugendmannschaft zusammengeführt. Die 2. Mannschaft ging nach dem 8:0 Sieg im Meisterschaftsspiel als klarer Favorit in dieses Spiel. Zwar setzte bei der 2. Mannschaft planmäßig Noah aus, aber mit Philipp an Brett 3, war die Mannschaft nicht schwächer einzuschätzen (Philipp war schließlich in der gesamten Meisterschaftssaison ungeschlagen). Bei der 3. Mannschaft spielte Robin für Niklas (Robin hatte in der Meisterschaftssaison die bessere Bilanz).

Es bestätigte sich, dass der Pokal eigene Gesetze hat. Die 2. Mannschaft gewann nur ganz knapp mit 4:3. Erst das Doppel, welches als letztes Spiel ausgetragen wurde, brachte die Entscheidung.

Ausgerechnet Philipp, der in der Meisterschaft immer ein Punktegarant war, hatte einen rabenschwarzen Tag erwischt und musste sowohl eine klare Niederlage gegen Robin als auch eine knappe Niederlage gegen Felix einstecken. Ebenso überraschend war die deutliche Niederlage von Alexander gegen Christian. Heute war eindeutig Maximilian der Matchwinner für die 2. Mannschaft. Er konnte beide Einzel souverän gewinnen und auch im Doppel war Maximilian der Leader und fuhr gemeinsam mit Philipp den alles entscheidenden 4. Punkt ein. Zuvor hatte Alexander noch gegen Felix gewonnen.

Das Pokalendspiel findet jetzt am Sonntag, den 22.04.2012 um 10.00 Uhr in Kirchen statt. Gegner ist die  2. Mannschaft der ASG Altenkirchen.

Ein Dankeschön an dieser Stelle noch an die neue Tanzabteilung im TUS, die eigentlich noch die Halle bis 18.30 Uhr für sich beanspruchen konnte. Ganz unproblematisch wurde uns die halbe Halle überlassen, so das das Aufbauen der Tische und das Einspielen bei guter Musik und Tanzbegleitung stattfand.

 

Uli Schling


2. Jugendmannschaft gegen TTC Ailertchen (Jugend C - Pokal)
2. Jugendmannschaft gegen TTC Ailertchen im Viertelfinale des Jugend C - Pokals vom 24.03.2012

 

 

Im Viertelfinale des Jugend C- Pokals musste unsere 2. Mannschaft in Ailertchen (2. Kreisklasse Süd) antreten. Dabei wurde sie ihrer Favoritenrolle gerecht und erreichte mit einem 6:1 Erfolg das Halbfinale. Die Geschichte des Spiels ist schnell erzählt. Die Gastgeber traten nicht in Bestbesetzung an. Noah zeigte im ersten Spiel seine schwächste Saisonleistung und so ging Ailertchen sogar mit 1:0 in Führung. In den nächsten sechs Spielen wurde dann aber nur noch ein Satz (im Doppel) abgegeben. Gespielt haben für unsere Mannschaft Alexander, Noah und Philipp.

 

Fast interessanter als das Spiel waren die Randerscheinungen:

Bei herrlichem Sonnenschein kamen wir in Ailertchen an. Die Halle dort scheint noch recht neu zu sein. Die Halle hat auf der einen Seite eine Fensterfront, auf der anderen Seite unterhalb des Daches noch eine Fensterreihe mit ca. 50 cm hohen Fenstern. Genau durch diese Fenster scheint die Sonne um diese Zeit so stark, dass man an der Platte geblendet wird. Also waren drei Mann dabei diese Fenster abzuhängen. Das Problem dabei war, das diese Fenster sich in ca. fünf Meter Höhe befinden. Das war in dieser Höhe eine ziemlich wackelige Angelegenheit und spannend anzuschauen. Bevor das Spiel starten konnte musste festgestellt werden, das auch von der anderen Seite Gefahr drohte. Gegenüber der Halle steht ein recht großes Gebäude mit weißer Fassade. Durch die Sonnenbestrahlung blendete diese Fassade auch sehr stark. Bevor das Spiel starten konnte, mussten sämtliche Vorhänge zugezogen und das Licht in der Halle angeschaltet werden.

Als wir uns auf den Weg nach Hause machen wollten, hatten wir uns zunächst über die freundlichen Ailertcher Bewohner gewundert, die uns hinterher gewunken haben. Aus dem Staunen darüber wurden wir herausgerissen, als sich die Alarmanlage des Autos meldete. Der Grund für die „Freundlichkeit“ der Ailertcher war, dass wir (dank Philipp) mit offener Heckklappe losgefahren sind.

Das Pokallos hat jetzt im Halbfinale unsere 2. Mannschaft und unsere 3. Mannschaft zusammengeführt. Die 3. hat sich ganz knapp gegen Katzwinkel/Honigsessen mit 4:3 durchgesetzt. Das Halbfinale soll am Freitag, den 13.04.2012 um 18.00 Uhr auf der Fischbacherhütte ausgetragen werden. In der Meisterschaft hat die 2. die 3. mit 8:0 geschlagen, aber der Pokal hat ja bekanntlich seine eigenen Gesetze.

 

Uli Schling


2. Jugendmannschaft gegen TTC Ailertchen (Jugend C - Pokal)
2. Jugendmannschaft spielt im letzten Spiel gegen Vfl Kirchen II überragend

 

 

Zum letzten Meisterschaftsspiel der Frühjahrsrunde musste die Mannschaft in Kirchen antreten. Da wir bereits vor dem Spiel als Meister feststanden, ging es noch darum, die Saison am Ende ohne Punktverlust zu überstehen und gegen Kirchen noch einmal einen Prestigeerfolg zu landen. Dies gelang überzeugend

Mit sage und schreibe 8:0 und einem Satzverhältnis von 24:5 setzte sich unsere Mannschaft mehr als deutlich durch. Dabei ist zu berücksichtigen, dass Kirchen Brett drei ersetzen musste, aber im vorderen Paarkreuz ist Kirchen gut besetzt. Jeder unserer Spieler zeigte noch einmal vollen Einsatz und so belohnte sich die Mannschaft mit diesem deutlichen Erfolg.

Kommentar aus Kirchen: Der Gegner aus Niederfischbach/Fischbacherhütte war heute eine Nummer zu groß. Kommentar von Philipps Oma: „Großartig, einzigartig, Ihr seid einfach großartig“!

Nochmals Glückwunsch zum Staffelsieg. Wann das Endspiel gegen den Meister der Staffel Süd, den FSV Kroppach II ausgetragen wird, steht noch nicht fest.

 

Uli Schling


Zusätzliche Informationen