Spielberichte

1. Jugendmannschaft verliert zum Abschluss deutlich mit 1:8 in Altenkirchen

 

 

Zum Saisonabschluss stand für die erste Jugendmannschaft noch die Fahrt zum Tabellenführer nach Altenkirchen an.

Zu diesem Spiel ist leider nicht viel Positives zu berichten. Das Beste an diesem Abend war für unsere Mannschaft wohl, dass das Spiel schnell vorbei war. Altenkirchen war deutlich überlegen. Lediglich Noah konnte eines seiner beiden Spiele gewinnen. Fünf Spiele gingen glatt mit 0:3 verloren. Melanie verpasste einen Punktgewinn knapp (2:3, 8:11 im fünften Satz).

Am Ende der Frühjahrsrunde wird die Mannschaft mit ausgeglichenem Punktekonto mindestens einen zufrieden stellenden fünften Tabellenplatz belegen. Bei noch einem ausstehenden Spiel von Tabellenvordermann Weitefeld, könnte je nach Ergebnis am Ende auch noch Platz vier herausspringen. Dabei haben wir sicher auch etwas davon profitiert, das wir immer in Bestbesetzung antreten konnten. Auf der anderen Seite gab es aber auch kaum ein Spiel, in dem alle vier Spieler ihre Bestleistung abrufen konnten. Schön war, dass jeder entscheidenden Anteil an Punktgewinnen hatte. Insgesamt hat sich die Mannschaft in der Bezirksliga gut verkauft.

Uli Schling


2. Jugendmannschaft gegen TTC Ailertchen (Jugend C - Pokal)
1. Jugendmannschaft kehrt mit einem 7:7 aus Grenzau zurück

 

 

Nach der deutlichen 2:8 Niederlage bei den TTF Oberwesterwald stand das nächste Auswärtsspiel an. Es führte unsere Mannschaft auf die lange Reise nach Grenzau. Keiner von unseren Spielern (ich auch nicht) wusste wohl was man dort zu erwarten hatte.
Überraschend ist schon die Anfahrt:
Von Höhr-Grenzhausen kommend fährt man in ein tiefes enges Tal nach Grenzau hinunter. Malerisch gelegen sieht man die alte Burg und ein rustikales Dorf. Man fragt sich wo denn hier Tischtennis gespielt wird. Dann nach einer Fahrbahnverengung führt die Straße um eine Kurve und dort war die Überraschung recht groß.
Rechte Hand liegt das große Zugbrückenhotel, linke Hand neben einigen weiteren Lokalitäten der Olympiastützpunkt Grenzau. Damit war auch die Frage beantwortet, wo denn dort Tischtennis gespielt wird.
Die nächste Überraschung folgte in der Halle:
Offensichtlich führen die Grenzauer die Heimspiele sämtlicher Jugendmannschaften sonntags mittags zur selben Zeit aus. Man kam sich wie auf Regionsmeisterschaften vor. Die Dreifachhalle war bis auf den letzten Platz mit TT-Platten belegt, die Zuschauertribünen auch rege gefüllt.
Unsere Spieler brauchten einige Zeit, um sich auf ihr Meisterschaftsspiel auch mental einzustellen.
Zum Spiel:
Grenzau musste Brett 1 ersetzen. So konnten wir vor dem Spiel hoffen, vielleicht einen Punkt auf die lange Heimfahrt mitzunehmen.
Alexander und Philipp starteten in das Spiel mit einer klaren 0:3 Niederlage im Doppel. Gleichzeitig quälten sich Melanie und Noah zu einem Fünfsatz-Sieg. Melanie ging relativ befreit in ihre erste Partie, da sie gegen Tim Fliess krasser Außenseiter war. In zwei Sätzen konnte sie das Spiel sehr eng halten, unterlag am Ende aber verdient mit 0:3. Gleichzeitig verlor Alexander sein Spiel gegen die Nr. 2 der Gastgeber mit 2:3 (8:11 im fünften Satz). Diese Niederlage konnte Philipp umkehren mit einem 3:2 (11:8 im fünften Satz). Philipp war wieder einmal anzumerken, dass er selbst mit seiner Spielweise nicht zufrieden ist. Er traut sich zu wenig zu. Das liegt wohl daran, dass er seine Schwächen zu wenig trainiert. Die Erkenntnis hat er mittlerweile auch selbst getroffen. Also Philipp, die Trainingsmöglichkeiten nutzen!! Noah spielt in der Frühjahrsrunde konstant stark. Gegen Grenzaus´ Ersatzspieler gab er sich keine Blöße und siegte 3:0. Zwischenstand damit 3:3.
In den nächsten Einzeln hatten Alexander und Melanie vorne erneut keine Chance und mussten sich jeweils glatt mit 0:3 geschlagen geben. Philipp und Noah glichen diesen Rückstand erneut aus (beide 3:0). In den abschließenden Einzeln lief alles wie erwartet. Die favorisierten Spieler konnten sich alle glatt mit 3:0 durchsetzen. Die Niederlage von Noah gegen Tim Fliess war dabei auch zu erwarten (hier war allerdings ein Klassenunterschied zu erkennen der Noah überhaupt nicht passte). Am Ende stand ein für beide Seiten gerechtes Unentschieden.

Uli Schling


2. Jugendmannschaft gegen TTC Ailertchen (Jugend C - Pokal)
1. Jugendmannschaft erkämpft 2 Punkte gegen TTV Alexandria Höhn

 

 

Ein Marathonspiel musste unsere 1. Jugendmannschaft gegen die Gäste aus Höhn bestreiten. Am Ende stand nach über drei Stunden Spielzeit ein etwas glücklicher aber nicht unverdienter 8:6 Erfolg.

Im Gegensatz zu der Partie in der vergangenen Regionsligasaison spielte Höhn dieses Mal in Bestbesetzung. Der Grundstein für den Erfolg wurde in den Doppeln gelegt, die wir für uns entscheiden konnten.

Im vorderen Paarkreuz waren die Gäste etwas stärker. Alexander und Melanie verloren beide Einzel (Alexander gegen Höhns Nr. 1 mit 10:12 im fünften Satz). Im hinteren Paarkreuz konnten uns Noah und Philipp immer wieder in Führung bringen.

Bei den Überkreuzspielen unterlag dann Noah unglücklich gegen Höhns Nr. 1 ebenfalls im fünften Satz (9:11) und Alexander leistete sich dann ebenfalls eine Niederlage gegen Höhns Nr. 3 (11:13 im fünften Satz). Danach sprach alles für ein Unentschieden. Melanie konnte sich dann erwartungsgemäß mit 3:1 gegen Höhns Nr. 4 durchsetzen und brachte uns wieder mit 7:6 in Führung.

Nicht zum ersten Mal zeigte dann Philipp, dass er Punkte holen kann, wenn keiner damit rechnet. Höhns Nr. 2 zerlegte er regelrecht mit 3:0 und sorgte damit für den am Ende entscheidenden Punkt (er konnte damit seinen Erfolg gegen Schönberger aus dem letzten Spiel wiederholen!). Wie eng das gesamte Spiel gegen Höhn wirklich war, zeigt ein Blick auf das durchschnittliche Ballverhältnis je gespieltem Satz von 10:9 für uns!

Glückwunsch an die Mannschaft und ein herzliches Dankeschön an Daniel Koch, der mich heute als Betreuer vertreten hat!

Kommentar von Daniel: „war echt ein klasse Spiel und ziemlich spannend. Aber zum Glück wurde der Kampfgeist mit zwei Punkten belohnt".

Uli Schling


2. Jugendmannschaft gegen TTC Ailertchen (Jugend C - Pokal)
Deutliche Niederlage der 1. Jugendmannschaft bei den TTF Oberwesterwald

 

 

Am Freitag den 01.03.2013 stand die Auswärtsbegegnung bei den TTF Oberwesterwald an.
Die Aufstellung der Gastgeber vor Saisonbeginn wies einen deutlich höheren QTTR-Wert aus als bei unserer Mannschaft. In den bisherigen Spielen traten die Oberwesterwälder allerdings nie in Bestbesetzung an. Vor dem Spiel war eine Prognose schwer möglich.

Gegen uns traten dann mit Nick Rusert und Lara Lange zwei wirklich starke Spieler an die Platte. Allerdings wurden mit Rico Weinbrenner und Mara Hermann auch zwei Ersatzspieler aufgeboten. Bei dieser Aufstellung wäre ein Unentschieden für unsere Mannschaft im Bereich des Möglichen gewesen. Erwartet werden mussten wohl die Niederlagen im vorderen Paarkreuz und eine Doppelniederlage.

Wie gesagt, dass hätte zum Unentschieden reichen können wenn nicht:

...Melanie und Noah ein Doppel verloren hätten, dass sie niemals hätten verlieren dürfen,

...in zehn Spielen mindestens zwanzig Angabefehler gemacht worden wären, die auch in entscheidenden Momenten unsere Spieler immer wieder ins Hintertreffen oder aus der Ruhe brachten,

... Philipp dieses mal einen schwarzen Tag gehabt hätte, am Ende sogar mit einer verdienten 0:3 Niederlage gegen Mara Hermann (immerhin Brett 5 der Oberwesterwälder zweiten Jugendmannschaft).

Die beiden Punkte machte an diesem Abend jeweils Noah, der aber auch gegen beide Gegner schwer zu kämpfen hatte.

Es zeigt sich immer wieder, dass Tischtennis doch ein Mannschaftssport ist. In dieser Saison hat bei uns jeder Spieler schon seinen schwächeren Tag gehabt. Bis jetzt konnten die Mitspieler dass ausgleichen, dieses Mal leider nicht. Philipp war in der Vorwoche der Matchwinner mit dem Abschlusserfolg gegen Höhns Brett 2. Also Kopf hoch Philipp (oder nach einer alten Fußballerweisheit: Mund abputzen und weitermachen). Die nächst Gelegenheit kommt am Sonntag, den 03.03.2013 beim Auswärtsspiel in Höhr-Grenzhausen (gegen TTC Grenzau).

Uli Schling


2. Jugendmannschaft gegen TTC Ailertchen (Jugend C - Pokal)
1. Jugendmannschaft unterliegt im Pokal-Viertelfinale

 

 

Im Jugend-A-Pokal der Tischtennisregion (Mannschaften der 2. Rheinlandliga und Bezirksli-ga) fand am vergangenen Mittwoch das Viertelfinale in eigener Halle gegen die SG Wester-wald II statt. Dabei unterlag unsere Mannschaft etwas unglücklich mit 2:5.

Die Partie begann erwartungsgemäß. Alexander konnte sich knapp mit 3:2 gegen Niklas Schwarz durchsetzen, Melanie unterlag leider ebenso knapp gegen Niklas Gössel. Noah zeigte gegen Marvin Kohlhaas eine starke Leistung und gewann deutlich mit 3:0. Im nächsten Spiel konnte Alexander seinen letzten Erfolg gegen Niklas Gössel leider nicht wiederholen. Er unterlag deutlich mit 0:3.
Die Entscheidung brachte dann bereits das Doppel. Hier führten Melanie und Noah zweimal gegen die Gäste. Diese konnten aber zum 2:2 ausgleichen und dann den letzten Satz mit 11:8 für sich entscheiden. In diesem Satz war die Fehlerquote auf unserer Seite sehr hoch. Mit der Enttäuschung aus dieser unnötigen Niederlage mussten Melanie und Noah noch die abschließenden Einzel spielen. Als beide ihren ersten Satz in den Schlusseinzeln auch noch sehr knapp mit 11:13 bzw. 10:12 verloren, waren sie endgültig auf der Verliererstraße. Beide unterlagen deutlich mit 0:3.
Am Ende also ein 5:2 Erfolg für die Gäste von der SG Westerwald, die sich damit für die Niederlage in der Meisterschaft revanchieren konnten.

Uli Schling


2. Jugendmannschaft gegen TTC Ailertchen (Jugend C - Pokal)

Zusätzliche Informationen