Spielberichte

7. Spieltag Brachbach/Mudersbach 1 -   Herren II

 

 

Im Meisterschaftsspiel gegen Brachbach/Mudersbach 1 gingen wieder 2 Eingangsdoppel verloren. Hensel/Hensel verloren im 5.Satz unglücklich mit 3:2 gegen Gerber/Grundmeier und das sonst sichere Doppel Rosenthal/Kallmayer mit 3:1 gegen Welp/Boer. Lediglich Berger/Ranalter konnten sich gegen Schupp/Jung mit 3:0 durchsetzen. Vorne verlor Rosenthal gegen Gerber mit 3 :0 und Hensel B. konnte sich nach spannendem Kampf gegen Grundmeier mit 3:2 durchsetzen. In der Mitte verlor Kallmayer unerwartet im 5.Satz mit 11:8. Berger hatte gegen Boer keine Chance und verlor glatt mit 3:0

Hinten spielte Ranalter gegen Schupp wobei sich Ranalter mit 3:1 durchsetzte. Hensel Christian spielte dann gegen den an diesem Tag starken Ersatzspieler Welp und verlor mit 3:1 zum Halbzeitstand von 6:3 für den Gastgeber.

Im weiteren Verlauf verlor dann B.Hensel gegen Gerber mit 3:1. Rosenthal machte dann gegen Grundmeier ein gutes Spiel und siegte mit 3:0. Eine Vorentscheidung war das Spiel Berger gegen Jung. Nachdem Berger Matchball hatte verlor er trotzdem noch das Spiel im 5.Satz mit 11:9. Zwar konnte Kallmayer gegen Boer mit 3:2 und Hensel C. gegen Schupp mit 3:0 nochmals verkürzen aber Ranalter hatte gegen Welp keine Chance und verlor mit 3:1 zum Endstand von 9:6 für den Gastgeber.

 

Freitag 18.11.2011 TTSG Niederfischbach-Fischbacherhütte 2 gegen Betzdorf 1

 

Michael Rosenthal


8. Spieltag Herren II vs. Betzdorf I

 

 

Im Meisterschaftsspiel gegen Betzdorf konnten erstmals nach langer Zeit alle Eingangsdoppel eingefahren werden. Berger/Ranalter gegen Schmidt/Maag 3:1, Hensel/Hensel gegen Grossert/Schuhen mit 3:1 und Rosenthal/Kallmayer gegen Kölzer/Hammer mit 3:0. Nachdem dann Hensel.B gegen Schuhen mit 3:2 und Rosenthal gegen Grossert mit 3:0 siegreich waren hatten wir eine gute Führung herausgespielt.

Berger gegen Maag mit 3:2 und Kallmayer gegen Schmidt 3:0 bauten die Führung auf 7:0 aus. Alle dachten schon an einen Kantersieg. Aber Betzdorf kämpfte sich zurück. Hensel C. verlor gegen Hammer mit 3:1 und Ranalter gegen Kölzer im 5.Satz mit 13:11

B.Hensel musste dann im Verlauf des Spiels gegen Grossert verletzt aufgeben und verlor mit 3:0. Rosenthal verlor nach langer Zeit mal wieder gegen Schuhen. Er spielte etwas unglücklich im 2.Satz. Nachdem er den 1.Satz gewonnen hatte. Einige Netz und Fehlaufschläge brachten Ihn aus dem Rhythmus und verlor mit 3:1. Nachdem Berger gegen Schmidt mit 3:1 verlor, hatten sich die Gäste wieder heran gekämpft. Kallmayer gewann anschließend wieder mit 3:0 gegen Maag.

Hensel C. spielte zwar sehr gut gegen Kölzer verlor dennoch mit 3:2 knapp im 5.Satz. Ranalter behielt die Nerven gegen Hammer mit 3:1 und beendete die Begegnung mit 9:6 für uns. Warum wir nach 7:0 Führung noch eingebrochen sind bleibt ein Rätsel. Trotzdem 2 Punkte gegen einen direkten Mitkonkurrenten im Mittelfeld.

Mittwoch 23.11.2011 SG Westerwald 2 gegen TTSG Niederfischbach-Fischbacherhütte 2

 

Michael Rosenthal


Spielberichte 2. Jugendmannschaft vs. Betzdorf

 

Zum Abschluss der Herbstrunde konnte unsere Mannschaft endlich noch einmal in Bestbesetzung antreten. Gegen Betzdorf zeigte sie noch einmal eine sehr gute Leistung und gewann deutlich mit 8:1. Beide Doppel wurden gewonnen. Im Anschluss gab Alexander den einzigen Punkt ab, als er gegen Nick Marose in fünf Sätzen unterlag. Noah zeigte sich sehr gut erholt und schaffte heute sowohl einen Überraschungserfolg (3:2) gegen den in der Rangliste ganz weit vorne platzierten Tobias Kasprzak als auch gegen seinen „Angstgegner“ Nick Marose (3:0). Maximilian konnte sich ebenfalls überzeugend in beiden Einzeln (jeweils 3:0) durchsetzen. Philipp wusste zwar spielerisch nicht zu überzeugen, hat sich aber, als es darauf ankam, durchgebissen und Tim Schirmuly mit 3:2 (11:9 im fünften Satz) besiegt. Alexander trug mit seinem überraschend klaren 3:0 Sieg gegen Tobias Kasprzak ebenfalls noch mit einem Punkt bei.

Das war ein schöner Schlusspunkt unter die Herbstrunde. Mit etwas mehr Glück wäre sicher Platz drei möglich gewesen. So wurde am Ende als Aufsteiger Platz vier von neun Mannschaften erreicht.

 

Uli Schling


Spielberichte 2. Jugendmannschaft vs. TTC Harbach III

 

 

Unter keinem guten Stern stand das vorgezogene Spiel unserer Mannschaft am 02.11.2011 in Harbach. Unter normalen Bedingungen war unsere Mannschaft sicher leicht favorisiert, die tatsächlichen Voraussetzungen für einen Erfolg waren dann aber denkbar ungünstig.

Alexander musste aufgrund einer Verletzung, die er sich in der Schule zugezogen hatte, kurzfristig am Mittwochmittag noch absagen. Als Ersatzmann sprang Niklas Kern aus der dritten Mannschaft ein, der an dem vorherigen Samstag bei den Regionsmeisterschaften einen sehr guten Eindruck hinterlassen hatte. Noah (allerdings noch stark bronchitisgeschwächt) rückte auf Brett 1 auf, Maximilian (der Tripplegewinner bei den Regionsmeisterschaften) auf Brett 2.

Bei Maximilian zeigte sich jedoch schnell, dass er den Kraftakt vom Wochenende noch immer in den Beinen und Armen hatte. In Bestbesetzung war die Marschroute ein Doppel, ein Einzel im vorderen Paarkreuz und alle Einzel im hinteren Paarkreuz zu gewinnen. Das hätte zum Sieg reichen sollen. Auch mit der umgestellten Mannschaft schien zumindest noch ein Unentschieden in Reichweite zu sein. Wie sich aber zeigte, war der Wunsch Vater des Gedanken. Die Spieler haben alles versucht, mehr war aber nicht drin. Die Punkte für uns holten das Doppel Noah/Niklas, Philipp (2) und Niklas. Maximilian und Philipp unterlagen im Doppel knapp mit 8:11 im fünften Satz. Mit dem gleichen Ergebnis unterlag Maximilian auch gegen Fabian. Eine weitere Niederlage im fünften Satz musste Noah gegen Laura einstecken.

Am Samstag den 19. November findet das letzte Spiel am Rothenberg um 13.30 Uhr gegen DJK Betzdorf statt.

 

 

Uli Schling


6. Spieltag Herren II vs. VfL Kirchen iV

 

 

Mittwoch den 19.10.2011 um 20:00Uhr

 

Beim Spiel gegen Kirchen 4 traten die Gäste erstmals in Bestbesetzung an. Das bedeutete einen harten Kampf.
In den Eingangsdoppel  konnte Berger/Ranalter gegen Degueldre/Latsch sich in 4 Sätzen behaupten.
Einen Satz mehr brauchte Rosenthal/Kallmayer gegen Kipping/Wagener. Das Doppel Hensel/Hensel scheiterte gegen Müller/ Matees mit 1 : 3. Im vorderen Paarkreuz waren die Gäste heute besser. Hensel B. (Magengrippe) verlor gegen Kipping  0 : 3 und Rosenthal gegen den heute Bärenstak spielenden Degueldre mit 1 : 3. In der Mitte gewann dann Berger gegen Müller 3 : 2 und Kallmayer gegen Latsch 3 : 2. Hinten spielte C. Hensel sehr stark gegen Matees 3 : 0 und Ranalter gegen Wagener ebenfalls 3 : 0. So konnte die Führung ausgebaut werden. Nachdem dann vorne wieder 2 Spiele abgegeben wurden, da Hensel B. gegen Degueldre 2 : 3 und Rosenthal gegen Kipping klar mit 3 : 0 verlor wurde es wieder spannend. Super spielet Berger gegen Latsch. Berger gewann 3 : 0 und nach längerer Zeit mal wieder 2 Einzel. Danach verlor Kallmayer gegen Müller mit 1 : 3. Hinten konnte dann Hensel C. gegen Wagener mit 3 :0 gewinnen. Spannend machte es dann Ranalter gegen Matees. Er gewann im 5. Satz mit  11 : 9 zum Endstand von 9 : 6. Es war das 4. Spiel in der Saison das Ranalter im 5. Satz mit 11 : 9 gewann.
Der Mannschaftsführer lobte die Mannschaft für die kämpferische Einstellung heute.

Nächstes Spiel:
Mittwoch  19.11.2011
Brachbach-Mudersbach  - TTSG Niederfischbach-Fischbacherhütte 2 

 

Michael Rosenthal


 

Am Freitag spielten wir gegen den Absteiger aus der Bezirksklasse. Es war das erwartete
schwere Spiel.
Die Doppel gingen gesamt an die Gäste. Lediglich unser Doppel 3 konnte etwas gegenhalten.
Verlor aber unglücklich im 5. Satz.
Vorne  hatten wir die erwarteten schweren Gegner. Beide Einzel gingen mit 3 : 1 an die Gäste.
In der Mannschaftsmitte konnte B. Kallmayer gegen Klein mit 3 : 1 gewinnen. Berger verlor
anschließend in einem spannenden Spiel gegen Jumel. Mit 1 : 3. C. Hensel  verlor ebenfalls mit
3 : 1 gegen Fenter.  S.Ranalter konnte aber den Spieß umdrehen und gewann 3 : 1 gegen
Lindenbeck. B. Hensel verlor dann gegen Schütz mit 0 : 3 und Rosenthal gegen Stinner mit 1 : 3
zum Endergebnis 2 : 9. Der Sieg  der Gäste fällt etwas zu hoch aus,  da einige Sätze  durch Netz
und Kantenbälle durch die Gäste gewonnen wurden.
Trotzdem war es eine gute Mannschaftsleistung die für das nächste Spiel gegen Wissen hoffen
lässt.

Nächstes Spiel:
Dienstag  20.09.2011 Wissen 1 -  TTSG Niederfischbach-Fischbacherhütte 2

Zusätzliche Informationen